DAV

Familienbergsteigen

Als ich vor 17 Jahren in die DAV Sektion Hamburg eintrat, wollte ich mit meiner Familie wandern und andere Familien treffen mit ähnlichen Interessen. Das führte aber dazu, dass ich Familiengruppenleiter und Kletterbetreuer in der Sektion Hamburg wurde und mich in der Arbeit mit Familien engagierte. Ich habe Freunde und Familien gefunden und neue Hobbies wie Hüttenwandern, Klettern und Paddeln. Inzwischen vertrete ich die Interessen unseres Sektionenverbandes in der Kommission Familienbergsteigen.

Durch die Kommissionsarbeit soll die Arbeit der Familiengruppen in den Sektionen unterstützt werden und die Kommunikation zwischen Sektionen und der zentralen DAV Kommission gefördert werden. Für Familiengruppenleiter unseres Sektionenverbandes werden dazu Fortbildungsveranstaltungen angeboten, um Gespräche zwischen den Familiengruppenleitern der Sektionen zu fördern. Zentral werden alle 2 Jahre für Familiengruppenleiter aus allen Sektionen Fachtagungen angeboten.
Dieses Jahr fand im März eine deutschlandweite Fortbildung in Heidelberg mit dem Schwerpunktthema „Freiräume“ statt. Ca. 250 Teilnehmer – Väter, Mütter, Kinder – trafen sich dazu in der Jugendherberge Heidelberg. Vorträge, Workshops, Gruppenarbeit und viele Gespräche zwischen Familiengruppenleitern aus vielen deutschen Sektionen – neue Eindrücke, Ideen für Aktionen mit der eigenen Familiengruppe.

Für das nächste Jahr ist wieder eine Veranstaltung für die Familiengruppenleiter unserer Sektionen im DAV-Verband Nord geplant. Thema? Ist in Arbeit und noch nicht festgelegt. Eine Idee ist: „Survival für Familiengruppen“.

... und ich möchte noch erwähnen, dass die Arbeit im DAV Spaß macht ;-)


 

Kontakt

familienbergsteigen@dav-nord.org