DAV

100 DAV Nord Jubiläum

Jugend

Spielart Gameboy
Im Bergsport sprechen wir oft von verschiedenen Spielarten des Alpinismus, in denen wir unterwegs sind. Unterwegs war die Jugend zur Gründung der JDAV Nord im April 1989 auch mit dem Gameboy, die erste tragbare Konsole. Tetris wurde zum meistverkauften Computerspiel der Geschichte. Zuvor stellte die Firma vor allem Spielkarten her. Diese haben nun wiederum eine längere Tradition, auch auf den Hütten.

Die Bildschirme in ihren verschiedenen Formen prägen ganze Generationen und verändern das Arbeiten, die Freizeitgestaltung, die Erwachsene, die Jugendlichen und die Kinder, sowie auch die Jugendarbeit. Früher kam ein Teil der Kinder und Jugendlichen nicht wieder ins Haus, weil sie die Abenteuer vor der Haustür suchten. Es gab viel Raum zum Entdecken und Gestalten. Heute ist ein Teil der Kinder und Jugendlichen in einem stark strukturierten Alltag verhaftet. Ein anderer Teil an den Bildschirmen und abgetaucht in eine andere Welt.


Die Zeiten ändern sich und damit auch die Jugendarbeit und das Ehrenamt, welches damit verbunden ist. Verschiedene Personen haben den Verein mitgestaltet und sich den Herausforderungen der Zeit gestellt. Die verschiedenen Tetris-Steine bilden die verschiedenen Personen im Vorstand der JDAV Nord ab. Die JDAV Nord wurde jedoch von weitaus mehr Menschen mitgestaltet, von jungen Menschen die bereit sind Verantwortung für einen Verein zu übernehmen mit dessen Werten sie sich identifizieren. So besteht der erste Vorstand aus 2 Studierenden und einem Fernmeldehandwerker. Heute aus 2 Studierenden und einer pädagogischen Mitarbeiterin. Vielleicht hat sich in der ganzen Zeit doch nicht so viel verändert und das Abenteuer in den Bergen und an den Felsen vor der Haustür ist immer noch das Größte, welches auf uns wartet. Lasst uns gemeinsam die Schnürsenkel festziehen und loslegen.

Text Wiebke Fleck
Jugendleiterin von 4/2017 bis 9/2021